Designer

OBERDAN BezziDer Grundentwurf des Bikes stammt aus der Feder von Oberdan Bezzi, einem italienischen Motorrad-Designer, der schon für viele italienische Marken gezeichnet hat. Mit dieser Studie aus dem Jahr 2009 traf er exakt den Nerv der internationalen Moriniszene. Viele waren dem sofortigen Wunsch verfallen, ein solches Bike als Ergänzung zur Morini 3½ zu kaufen. Wenn, ja wenn es jemals so gebaut worden wäre! Wer sich ein Bild von der Schaffenskraft des “Obiboi” machen will, kann dies hier tun.

Leider hat sich die neu ausgerichtete Firma Moto Morini in den vergangenen Jahren nicht dazu durchringen können, diesen Entwurf in die Serie umzusetzen. Dabei hätte er sicherlich in der gegenwärtigen Retrowelle viele begeisterte Käufer gefunden. Und so kam es im Jahr 2014, dass die Fans selbst Hand anlegen und den gelungenen Entwurf von Oberdan Bezzi noch feiner, noch näher am Original realisieren wollen.

Da wir uns aber nicht ungefragt an seinem Designentwurf bedienen wollten, haben wir Kontakt zu Herrn Bezzi aufgenommen und ihn um Erlaubnis gebeten. Antwort: “Ich fühle mich geehrt, dass Sie meinen Entwurf als Basis gewählt haben!” Na, wenn das mal nicht der Ritterschlag für die Truppe ist?  Irgendwie haben wir gerade einen Lauf!

vergleich_Obi_SbezzialeIm Vergleich der Entwürfe fallen sofort der versetzte Tank, die Ein-Mann Sitzbank und das entsprechend gekürzte Heck ins Auge. Die Endschalldämpfer im Norton-Style bekamen einen knackigeren Winkel und greifen nun die Linie des Hecks besser auf. Die Gußräder wichen den klassischen Speichenrädern der originalen 9½ und auch der Granpasso Unterfahrschutz und die Kühlerblenden fanden keine Zustimmung. Die Gabelfüße und das Federbein wurden zusammen mit einer Reihe kleinerer Änderungen dem Gesamtkonzept optisch angepasst. Alles in allem ein sehr stimmiger Entwurf, ein Traum von einem potenten Retro-Racer.

One Comment

  1. dieser WEB-Auftritt ist wirklich sehr gelungen

    Gratuliere dem Macher (n)

    Gruß
    Norbert

Comments are closed.